Welcome   Facts   News   Pictures   Calendar   Shop   Strava

News

18.10.2015  -  VUELTA A MENORCA (ESP)

Stage 2: Mahon > Monte Toro (64km)

1. Ivan Gutierrez (ESP/Movistar Ex)
2. Albert Camps (ESP/PC De Ciutadella) +13"
3. Javier Moreno (ESP/Movistar) +18"
14. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +2`00"


Schlusswertung (Elite/Amateure):

1.
Albert Camps (ESP/PC De Ciutadella)
2.
Ignazio Goitia (ESP/Team Bicimetrics) +16"
3. Javier Moreno (ESP/Movistar) +31"
4. Fran Ventoso (ESP/Movistar) +33"
5. Juan Toni Jofre (ESP/Team Pollensa) +58"
6.
Aled Jones (GBR/Son Parc Cycling) +1`18"
7. David Gutierrez (ESP/Team Nesta-MMR) 1`35"
8. Juan Olives (ESP/GE Es Sport) 1`45"
12. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +2`19"


 

18.10.2015  -  VUELTA A MENORCA (ESP)

Stage 1: Mahon > S`Enclusa (104km)

1. Albert Camps (ESP/PC De Ciutadella)
2. Ignazio Goitia (ESP/Team Bicimetrics) +3"
3. Juan Olivez (ESP/GE Es Sports) +13"
10. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +32"


 


27.9.2015  -  Einzelzeitfahren, Fulenbach (SUI/TT/20.8km)

1. Loic Perizzolo (SUI/Team ChrisNet) 26`09 (46.80km/h)
2. Roman Müller (SUI/EKZ Racing Team)  +49"
3. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)  +2`50"


20.9.2015  -  Einzelzeitfahren, Boningen (SUI/TT/10.4km)

1. Nicolas Iten (SUI/Swiss Skate Team) 13`04" (48,00km/h)
2. Philipp Falkner (SUI) +16"
3. Reto Lauper (SUI/Team Merida) +17"
10. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +1`08"




13.9.2015  -  Chrono Champenois (FRA/TT/34km/UCI1.2)

Defekte, Wind, Lehrgeld - das ist das Fazit nach meinem ersten UCI Rennen in Betheny/Reims beim Chrono Champenois. Ich startete mit voller Motivation in dieses selektive 34km Einzelzeitfahren - zu motiviert. Auf den ersten 9km obwohl wellig fuhr ich einen Schnitt von mehr als 58km/h und sah den vor mir gestarteten Fahrer bereits. Doch dann fuhr ich in den so noch nie so erlebten ardennischen Gegen -und Seitenwind. Von da an ging nicht mehr viel. Dazu kamen zwei Defekte die ebenfalls zusätzlich viel Zeit kosteten. Trotzdem war dieser Renneinsatz für mich eine tolle Erfahrung und ein Erlebnis gegen viele Fahrer zu starten die in einer Woche bei der WM in Richmond/USA dabei sind.

1. Filippo Ganna (ITA/Lampre-Merida) 41`51" (47,885km/h)
2. Vegard Stake Laengen (NOR/Team Joker)
3. Davide Martinelli (ITA/Team Colpack)
23. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)




5.9.2015  -  Rundstreckenrennen Hardmatt, Kaisten (SUI/33km)

1. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 45`45" (43,37km/h)
2. René Emmenegger (SUI/VC Kaisten)
3. Diego Wendelspiess (SUI/BH Cycling Team)




30.8.2015  -  Kriterium Riehen, Basel (SUI/90km)

1. Nico Selenati (SUI/Team Gadola-Wetzikon) 1h56`20" (46,15km/h)
2. Lukas Rüegg (SUI/Team Gadola-Wetzikon)
3. Christian Eminger (AUT/Elite Team Stegen)
11. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)

27.8.2015  -  Vorbereitung zum Chrono Champenois (FRA/TT/UCI1.2)

Nach einer Trainingsphase starte ich am Sonntag beim Kriterium in Riehen/BS. Leider bin ich bei der heute beginnenden Tour de Kosova nicht dabei, da mein Team auf einen Start in diesem Jahr verzichtet hat. Dafür erhielt ich erfreulicherweise eine Wild Card zum prestigeträchtigen Einzelzeitfahren Chrono Champenois (UCI1.2) in Frankreich am 13. September. Auf dieses Ziel hin arbeite ich nun intensiv auch mit Trainings hinter dem Motorrad um meine Tempofestigkeit zu verbessern, damit ich gegen hochkarätige Gegner bestehen kann. Im goldenen Buch dieses Anlasses sind prominente Namen wie Laszlo Bodrogi, Tomas Vaitkus, Adriano Malori oder Rohan Dennis zu finden. Auch der Fahrradhersteller und Co-Sponsor für das kommende Jahr Costelo Bikes freut sich und ich sollte noch eine neue High-Tech Zeitfahrmaschine rechtzeitig zum Start erhalten.



9.8.2015  -  GP Oberbaselbiet, Zunzgen (SUI/102km)

1. Raymond Künzli (SUI/VC Franche-Montagnes) 2h44`43" (37,41km/h)
2. Roger Devittori (SUI/VC Mendrision-PL Valli) +11"
3. Martin Schäppi (SUI/Team Roth-Echafaudages) +31"
DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)



8.8.2015  -  GP Oberes Fricktal, Gansingen  (SUI/72km)
 
1. Nico Selenati (SUI/Team Gadola-Wetzikon) 1h51`44" (38,67km/h)
2. Cyrill Kunz (SUI/Team Raiffeisen)
3. Lukas Rüegg (SUI/Team Gadola Wetzikon)
  14. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)





1.8.2015  -  ORV Einzelzeitfahren, Bleienbach (SUI/TT/19km/A+U23)
 
1. Marc Dubois (SUI/Team Humard-Velo Passion) 27`01" (42,35km/h)
2. Iwan Hasler (SUI/BH Cycling Team) +34"
3. Michael Wechsler (GD Weilenmann) +46"
  4. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) + 1`34"





26.7.2015  -  Radklassiker, Reute (GER/98km)

Nachdem ich vor gut drei Wochen beim Abendrennen in Brugg schwer gestürzt bin, musste ich eine erneute Trainings- und Rennpause einlegen. Diese Saison scheint wirklich vom Pech verfolgt zu sein. Um so mehr freute ich mich auf das schnelle Rundstreckenrennen in Reute, das mir von der Strecke her sehr liegt. Am Renntag Vormittag hatte ich bereits Durchfall, wollte jedoch trotzdem starten. Bis zur Hälfte des Rennens schien alles kein Problem zu sein, trotz einem Durchschnitt von 48km/h. Im zweiten Teil musste ich jedoch völlig kraftlos vom Rad und gab das Rennen entt�uscht auf. Am kommenden Samstag werde ich aber trotzdem beim Einzelzeitfahren in Bleienbach/SUI am Start sein.

1. Florian Tenbruck (GER/Team Racing Students) 2h03`40" (47,37km/h)
2. Hannes Baumgarten (GER/Team Baier Landshut)
3. Jannick Steimle (GER/Team Racing Students) 13"
  DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)


4.7.2015  -  Radkriterium, Rheinfelden (GER/64km)
 
1. Andreas Schreier (GER/Team Racing Students) 1h29`11" (42,86km/h)
2. Marcel Fischer (GER/Team Racing Students)
3. Andreas Leppert (GER/Elite Team Kempten)
  14. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)





23.6.2015  -  Einzelzeitfahren, Kaisten (SUI/TT/13.1km)

1. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 16`49" (46,75km/h)
2. Diego Wendelspiess (SUI/BH Cycling Team) +8"
3. Marcel Herzog (SUI/VC Kaisten) +25"


 


17.6.2015  -  Aargauer Kriteriumsmeisterschaft, Brugg (SUI/58km)

Die Rennpause und der Wiederaufbau tut mir gut. Bin die Aargauer Kriteriumsmeisterschaft anlässlich des Brugger Abendrennens gefahren, hielt überraschend gut mit und konnte 12 Wertungspunkte einfahren was mit dem dem 5. Rang dieser Kantonalen Meisterschaft belohnt wurde. Kommende Woche werde ich beim Einzelzeitfahren in Kaisten starten.

1. Timo G�ller (SUI/Team Hörmann) 1h14`34" (46,75km/h)
2. Reto Stäuble (SUI/Team Hörmann)
3. Michael Kyburz (SUI/Remax)
  5. Kevin Winter (SUI/Rock Racing)




25.5.2015  -  Einzelzeitfahren Thun-West, Amsoldingen (SUI/TT/15,1km)

Eine längere Rennpause und Wiederaufbau wird nun unumgänglich. Beim Einzelzeitfahren in Amsoldingen ging es soweit das ich während dem Rennen Blut spucken musste, zudem habe ich mich in einer Kurve versteuert was erheblich Zeit kostete. Gesundheitlich braucht es vermutlich etwas länger, erwingen lässt sich dabei nichts, das musste ich in den letzten Wochen lernen. Ich plane ab Juli wieder in die Rennszene einzusteigen. Je nach befinden werde ich vielleicht aber vorher mal beim Brugger Abendrennen mitfahren.

1. Nico Selenati (SUI/Team Gadola Wetzikon) 18`57" (47,80km/h)
2. Fabian Kiser (SUI/Cham-Hagedorn) +27"
3. Diego Wendelspiess (SUI/BH Cycling Team) +34"
  14. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +2`18"

 



25.5.2015  -  GP Ehrendingen, Ehrendingen (SUI/126km)

Entgegen dem Rat meines Arztes bin ich zum Strassenrennen in Ehrendingen über 126km gestartet. Fast 100km konnte ich auf der anspruchsvollen Strecke überraschend gut im immer kleiner werdenden Feld mithalten, doch danach war mein Akku leer und ich beendete das Rennen. Das krankheitsbedingt wenige Training der letzten Wochen hat seine Spuren hinterlassen aber eine solche Renndistanz.

1. Patrick M�ller (SUI/BMC Development Team) 3h00`33" (41,86km/h)
2. Gianmario Rovaletti (ITA/Equipe Exploit) +2"
3. Fabian Kiser (SUI/Cham-Hagedorn) +12"
  DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)



17.5.2015  -  Rund um Rain, Rain (SUI/116km)

Beim Rennen Rund um Rain habe ich mir einiges vorgenommen und es lief anfänglich ganz gut, doch aus heiterem Himmel konnte ich kaum noch Atmen und musste das Rennen beenden. Die Vermutung das meine Pollenallergie der Auslöser war bestätigte sich. Für die nächsten Tage hat mir der Arzt ein Training draussen untersagt und ich werde mich mit Rollentraining fit halten. Ich plane aber beim GP Ehrendingen am Pfingstmontag zu starten.

1. Cyrill Kunz (SUI/Team Raiffeisen) 2h53`53" (40,00km/h)
2. Marco Weilenmann (SUI/GD Weilenmann)
3. Gordian Banzer (LIE/K-Bike Team)
DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)



14.5.2015  -  Auffahrtskriterium, Diessenhofen (SUI/78km)
 
1. Florian Schneit (GER/Team Baier Landshut) 1h49`00" (42,67km/h)
2. Jan-André Freuler (SUI/Team Hörmann)
3. Martin Kiechle (GER/RSC Kempten)
  DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)

 



13.5.2015  -  Abendrennserie 3/5, Bad Säckingen (GER/50km)

Nach einer Trainings- und Rennpause von 10 Tagen haben sich meine gesundheitlichen Werte verbessert, habe vom Arzt grünes Licht erhalten und bin heute zum Kriterium in Bad Säckingen gestartet. Eigentlich wollte ich einfach nur im Feld mitfahren, fühlte mich aber überraschend gut und ging sogar immer wieder in die Offensive.
 
1. Timo Albiez (GER/FollowMe Racing Team)
2. Sebastian Retzlaff (GER/Wolfi`s Bike Shop)
3. Niklas Grobert /GER/Freiburger Pilsener Team)
16. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 



 

4.5.2015  -  Vorl�ufige krankheitsbedingte Trainings- und Rennpause!

Schon die letzten Wochen fühlte ich mich müde sowie kraftlos und gestern ging nach dem ansprechenden Einzelzeitfahren der Wittnau Challenge im nachfolgenden Bergrennen gar nichts mehr. Ich konsultierte heute den Arzt der eine R�ckkehr des Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Dr�senfieber) festgestellt hat. Mein Hämatokritwert ist bereits bei unglaublichen 21% angelangt. Eine Trainings- und Rennpause ist unumgänglich.


3.5.2015  -  Stage 2 - Wittnau Challenge (SUI/MR/5.8km)
 
1. Michael Kyburz (SUI/Remax) 14`33" (23,84km/h)
2. Iwan Hasler (SUI/BH Cycling Team) +13"
3. Konstantin Wyss (SUI/BH Cycling Team +23"
9. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +4`00"

 
Schlusswertung Wittnau Challenge
1. Michael Themann (SUI/Team Popple) 27`31"
2. 
Michael Kyburz (SUI/Remax) +30"
3.
Iwan Hasler (SUI/BH Cycling Team) +32"
9. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +3`56"



3.5.2015  -  Stage 1 - Wittnau Challenge (SUI/TT/10.5km)
 
1. Michael Themann (SUI/Team Popple) 12`17" (51,43km/h)
2. Diego Wendelspiess (SUI/BH Cycling Team) +21"
3. Gregor Lang (SUI/Hilite Team) +22"
4. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +37"



29.4.2015  -  Abendrennserie 1/5, Bad Säckingen (GER/50km)
 
1. Benjamin Stauder (GER/Elite Team RV Stegen) 
2. Marcel Weber (GER/Team Baier Landshut
3. Timo Albiez (GER/FollowMe Racing Team)
~29. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 

 



28.4.2015  -  Abendrennen, Möhlin (SUI/34km)
 
1. Marcel Weber (GER/Team Baier Landshut) 49`29" (41,38km/h)
2. Christopher Ehlers (GER/OSC Cyclingteam)
3. Lukas Gerber (SUI/Team Hörmann)
~17. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 



26.4.2015  -  Rund um Uzwil, Oberuzwil (SUI/96km/1600Hm)
 
1. Patrick Müller (SUI/BMC Development Team 2h29`50" (38,44km/h)
2. Reto Müller (SUI/Team Gadola-Wetzikon) +1"
3. Martin Schäppi (SUI/Team Roth-Skoda)
55. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +10`46"

 



21.4.2015  -  Abendrennen, Möhlin (SUI/38km)
 
1. Marcel Weber (GER/Team Baier Landshut) 52`37" (43,37km/h)
2. Reto Stäuble (SUI/Team Hörmann)
3. Milovan Stanic (SUI/Team Giant-Gellert)
~16. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 


19.4.2015  -  GP Raiffeisen, Oberwangen (SUI/134km)
 
1. Jan-Andr� Freuler (SUI/Team Hörmann) 2h58`24" (45,03km/h)
2. Nicolas Samparisi (ITA/Team Cerone Rodman Rafi)
3. Roland Thalmann (SUI/Team Roth-Skoda) 
DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 




14.4.2015  -  Abendrennen, Möhlin (SUI/34km)
 
1. Reto St�uble (SUI/Team Hörmann) 47`16" (43,37km/h)
2. Patrick Frutschi (SUI/Regensberg)
3. Marcel Weber (GER/Team Baier Landshut) 
~9. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 



7.4.2015  -  Abendrennen, M�hlin (SUI/31km)
 
1. Reto St�uble (SUI/Team Hörmann) 45`15" (40,91km/h)
2. Hubert Schwab (SUI/RCC Goldwurst)
3. Jeremias Bürgin (SUI/4Cycle) 
~12. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 



6.4.2015  -  GP Mobiliar, Kiesen (SUI/99km)
 
1. Alberto Cecchin (ITA/Team Roth-Skoda) 2h16`51" (43,30km/h)
2. Claudio Imhof (SUI/SurgTech) +4"
3. Kilian Moser (SUI/EKZ Racing Team) +11"
DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing) 

 

4.4.2015  -  GP Osterhas, Affoltern a.A. (SUI/89km)
 
1. Tristan Marquet (SUI/Team Roth-Skoda) 2h04`42" (42,86km/h)
2.
Claudio Imhof (SUI/SurgTech) 
3. Simon Zahner (SUI/EKZ Racing Team) 
DNF Kevin Winter (SUI/Rock Racing)

 



29.3.2015  -  GP de la Courtine, Les Genevez (SUI/120km)
 
Str�mender Regen, Kälte bei 4 Grad Celsius, Dauerwindböen und eine selektive Strecke gegen starke Gegner ua. von Teams wie BMC, Roth-Skoda, BigMat oder Vorarlberg - das war der Renneinsatz in Les Genevez. In der dritten von acht Runden attackierte ich zu Beginn der Steigung und musste nach der Einholung das Spitzenfeld ziehen lassen. Ich beendete dann in einer immer kleiner werdenden Verfolgergruppe den 51. Rang. Durch die extreme Kälte konnte man die Finger kaum noch spühren und Verpflegung war fast unmöglich. Ein wirklich sehr, sehr harter Tag! 

1. Patrick M�ller (SUI/BMC Development Team) 2h51`30" (42,00km/h) 
2. Tristan Marquet (SUI/Team Roth-Skoda) 
3. Claudio Imhof (SUI/SurgTech)
51. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +25`19"

 



21.3.2015  -  Haselrennen III, Rüfenach (SUI/61km)
 
Mit einem Sieg des für den RB Brugg fahrenden Iren Ross Barry endete das letzte Haseltrainingsrennen in diesem Jahr. Ich fuhr ein sehr aktives und nicht kräfteschonendes Rennen und klassierte mich ca. auf Rang 15. Nächsten Sonntag kommt mein zweiter wichtiger Renneinsatz in diesem Jahr mit dem Handicaprennen GP de la Courtine in Les Genevez.     


15.3.2015  -  Aargauer Challenge, Rüfenach (SUI/104km)
Crash, so lautet das Fazit nach dem ersten wichtigen Rennen dieser Saison. Ich hatte einen sehr guten Tag und konnte bis auf eine kleine Krise in der Hälfte des Rennens aufzeigen. Leider war ich 100 Meter vor dem Ziel in aussichtsreicher Position in einen Massensturz verwickelt und weg war das mögliche Top-Ten Ergebnis. Ich erreichte dann noch zu Fuss das Ziel (s. Pic). Glück im Unglück: Bis auf kleinere Schürfungen ging das ganze glimpflich ab. Kommenden Samstag starte ich beim letzten Haselrennen.     

1. Florian Widmer (SUI/Merida) 2h36`26" (39,66km/h) 
2. Matthias Studer (SUI/Team Raiffeisen) +12"
3. Lukas Rutishauser (SUI/Team Raiffeisen) +16"
51. Kevin Winter (SUI/Rock Racing) +1`08"

 


7.3.2015  -  Haselrennen II, Rüfenach (SUI/70km)
 
Das zweite Trainings-Haselrennen in Rüfenach bei herrlichem Wetter wurde dominiert von den beiden Profis Mario Vogt und Jonas Koch vom Rad-Net Rose Team. Ich selbst war nicht ganz zufrieden, verpasste den Abgang einer 15-köpfigen Spitzengruppe und klassierte mich auf ca. Rang 20 unter 60 startenden Fahrern.
 
1. Mario Vogt (GER/Rad-Net Rose Team) 1h35`12" (43,90km/h) 
2. Jonas Koch (GER/Rad-Net Rose Team)
3. Christian Eminger (AUT/Elite Team RV Stegen) +42"

 



28.2.2015  -  Haselrennen, Rüfenach (SUI/61km)
 
Beim Haselrennen in Rüfenach ging ich an den Start nach einer sehr intensiven Trainingswoche von fast 1000km und dementprechend eher schweren Beinen. In einem schnellen Trainingsrennen mit einem Schnitt von 44km/h konnte ich trotzdem gut mithalten und mich ca. auf Rang 15 unter 60 gestarteten Fahrern klassieren. Gewonnen wurde das Rennen von Reto Stäuble (Team Hörmann) vor Marco Weilemann (GD Weilemann Cycling Team). Mit der Leistung bin ich mehr als zufrieden.


21.2.2015  -  Haselrennen abgesagt
 
  Das erste Haselrennen in Rüfenach wurde wetterbedingt abgesagt. 


15.2.2015  -  Schwarzes Wochenende
 
  Nach einem sehr tollem Trainingslager auf Lanzarote hatte ich nun in der Schweiz ein schwarzes Wochenende. Gestern b�sste mich die Regionalpolizei Zurzach wegen Nichtbefahrens des Radweges, alle meine Stichhaltigen Argumente ignorierte der Beamte und ich musste 30CHF bezahlen. Heute Sonntag rannte mir in einer Abfahrt eine Katze vor das Rennrad der ich nicht ganz ausweichen konnte und stürzte. Neben Materialschaden trug ich zum Gl�ck nur kleinere Blessuren davon. N�chsten Samstag starte ich zum ersten Trainingsrennen dem "Haselrennen" in R�fenach.


2.2.2015  -  Trainingslager auf Lanzarote

 

Sportliche Grüsse aus meinem Trainingslager auf Lanzarote bei tollen Wetterbedingungen. 


29.1.2015  -  Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
 
 

Die Vorbereitungen auf die ersten Rennen sind in vollem Gange. Meine neuen Rennräder sind fertig und warten auf die ersten Renneins�tze. Strassenrad von Specialized und Zeitfahrmaschine von Cérvelo. Vom 1. - 8. Februar werde ich ein intensives Training auf der Kanaren Insel Lanzarote bestreiten bevor ich am 21. Februar beim ersten Trainingsrennen starte. 


1.1.2015  -  Happy New Year



Seit ich den Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber) auskuriert habe bin ich mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison. Ich möchte mich bei allen bedanken die mich im Jahr 2014 unterstützt haben und freue mich bereits jetzt auf die ersten Rennen in den neuen Teamfarben von Rock Racing. In wünsche allen ein frohes neues Jahr!


Saison 2014

 
  
(c) www.kevinwinter.tk / info(at)kevinwinter.tk